Vergleichen Sie Ihre Kfz Versicherung

Günstige Auto und LKW Versicherungen auch ohne Schufa



Anzeigen:

In den letzten Wochen eines Jahres verschicken die Autoversicherer die Beitragsrechnungen für das kommende Versicherungsjahr an ihre Versicherten. Und jedes Jahr aufs Neue versuchen die Versicherungsgesellschaften über die Kfz-Versicherung neue Kunden zu gewinnen, indem sie in diversen Medien Werbung für ihre Versicherung machen und sie als die Gesellschaft mit den günstigsten Prämien anbieten.

Dabei ist die Werbung die eine Sache, die Realität ein andere. Denn keine Versicherung kann pauschal von sich behaupten, die günstigsten Prämien anzubieten ohne dass sie das zu versichernde Fahrzeug kennen. Denn die Höhe der Prämie in der Kfz-Versicherung ist unabdingbar auf das Fahrzeug einerseits und vielmehr noch auf den Fahrzeughalter andererseits abgestimmt. Insofern sollte jeder Fahrzeughalter der den Eindruck hat, dass seine bisherige Kfz-Versicherung zu teuer ist, vor einem Wechsel unbedingt einen Kfz-Versicherungsvergleich durchführen. Eine ganze Reihe von Online-Portalen bieten einen solchen unabhängigen Kfz-Versicherungsvergleich kostenlos an, der ohne großen zeitlichen Aufwand zu bewerkstelligen ist. Neben den Fahrzeugdaten einerseits muss der Fahrzeughalter noch seine letzte Kfz-Beitragsrechnung zur Berechnung der aktuellen Prämie zur Hand haben.

Wird der Versicherungsvergleich durchgeführt um festzustellen, ob die bisherige Versicherung noch eine akzeptable Prämie bietet, dann müssen exakt die Komponenten miteinander verglichen werden, die bisher auch versichert waren. Oder anders ausgedrückt: Will man seine bisherige Versicherung mit anderen vergleichen, dann darf beim Vergleich keine Vollkaskoversicherung mit der evtl. bestehenden Teilkaskoversicherung miteinander verglichen werden.

Stellt sich zu guter Letzt noch die Frage wann es sinnvoll ist, den Kfz-Versicherungsvergleich durchzuführen bzw. die Autoversicherung zu kündigen. Ein Kündigungsrecht steht dem Fahrzeughalter grundsätzlich dann zu, sollte die Versicherungsgesellschaft den Beitrag erhöhen. Zudem besteht das ordentliche Kündigungsrecht zum Ende des Kalenderjahres. Da die Versicherungen eine Beitragserhöhung niemals viele Monate im Voraus ankündigen sondern diese mit der neuen Beitragsrechnung bekannt gemacht wird, ist die Kündigung in beiden Fällen bis zum letzten Werktag im November schriftlich der bisherigen Versicherung mitzuteilen.
Die Kündigung der bisherigen Versicherung muss im Übrigen durch den Versicherungsnehmer selbst erfolgen. Das übernimmt die neue Versicherung nicht.

Etwas anders stellt sich die Situation bei einem Fahrzeugwechsel dar. Mit der Abmeldung des Fahrzeugs erlischt automatisch der Versicherungsschutz bzw. die Versicherungspflicht. Bei der Versicherung des neuen Autos kann der Fahrzeughalter sich dann entscheiden, bei welcher Versicherung er das Auto versichern will. Auch hier ist ein Kfz-Versicherungsvergleich im Vorfeld ratsam und geboten.